StartseitePortalFAQSuchenDownloadsWallpapersAnmeldenChatLogin

Teilen | 
 

 Traumdeutung Kopf

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lexikon
Traumdeutung
Traumdeutung
Lexikon


Männlich EUROPA
Alter : 106
Punkte : 14259
Anzahl der Beiträge : 3623
Anmeldedatum : 02.07.12
Positive Bewertung : 6
blank

BeitragThema: Traumdeutung Kopf   So 29 Jul 2012, 03:07


Traumdeutung Kopf


Intellekt; Verstehen; etwas Übergeordnetes - Was bin ich zu verstehen bereit?



Der Kopf versinnbildlicht im Traum den Geist und die Ratio und ist ein Hinweis auf Selbstdisziplin. Von ihm aus werden alle unsere Sinne und der gesamte Verstandsapparat gesteuert; wessen Haupt im Traum Schaden erleidet, der sollte ärztlichen Rat suchen. Bei den Chinesen ist der Kopf Sitz des Himmelslichts, für Artemidoros ist er der Vater oder auch ein männlicher Verwandter, bei Freud Symbol der Männlichkeit (Das Frauen "auch" denken können, war vor einem Jahrhundert wohl noch eines der bestgehüteten Geheimnisse!!!), bei C. G. Jung archetypisches Symbol des Selbst, dessen oberem Teil auch phallische Bedeutung zukäme (unter Hinweis auf die griechische Mythologie: die Geburt der Athene aus dem Haupt des Zeus). Kopf kann auch körperbedingt bei Kopfschmerzen, Fieber und anderen Krankheiten als Warnzeichen auftreten. Trifft das nicht zu, weist er oft auf Sorgen und Konflikte hin, über die man sich den Kopf "Zerbricht", oder warnt davor, den Kopf zu "verlieren". Allgemein symbolisiert Kopf das Bewußtsein und das von ihm gesteuerte Verhalten. Folgende Begleitumstände können noch wichtig sein:



- Großer Kopf soll auf Glück und Erfolg hinweisen, wenn man dazu seinen Verstand gebraucht.

- Wunde am Kopf kündigt Sorgen und Unglück an.

- Die Enthauptung umschreibt den bewußten Tatbestand, daß man in irgendeiner Weise seinen Kopf verlieren könnte.

- Handelt der Träumende kopflos, so bedeutet dies, daß er seine Selbstkontrolle verloren hat.

- Kopf verkehrt sitzen haben warnt vor unbesonnenem Verhalten.

- Sich einen Kopf aufsetzen kann auf übertriebene Einbildung hinweisen.

- Kopf eines Vogels haben soll auf ein flatterhaftes, oberflächliches Wesen hindeuten.

- Kopfschmerzen, die nicht körperbedingt sind, kündigen Alltagssorgen an. Man sollte sich nicht über jede Kleinigkeit "den Kopf zerbrechen".

- Ein Traum, in dem jemand an der Brust eines anderen ruht, weist auf die Möglichkeit hin, eine neue langanhaltende Freundschaft zu schließen.



- meist mit Kopfschmerzen oder Fieber verbunden; Vorsicht vor weiteren Krankheiten;

- ohne Rumpf sehen: verkündet eine gute Tat; bringt Glück und Befreiung von aller Not;Warnung zu mehr Wachsamkeit und Geistesgegenwart;

- ein blutüberströmter, vom Rumpf abgetrennter Kopf: schreckliche Enttäuschungen stehen ins Haus und man muß von den sehnlichsten Hoffnungen und Wünschen Abschied nehmen;

- einen Rumpf ohne Kopf sehen: man ist kopflos in einer Sache geraten und sollte diesen Zustand schnellsten ändern;

- einen fremden aufhaben: ob man will oder nicht, jetzt entscheiden andere, was zu tun ist;

- verkehrt sitzen haben: durch unbesonnene Handlungen und falsche Entscheidungen ergeben sich eine Menge Probleme;

- einen wohlgeformten Kopf eines Menschen sehen: man begegnet Menschen mit Macht und Einfluß, die einem bei bedeutenden Unternehmungen unterstützen;

- der Kopf eines Kindes: es erwartet einem viel Freude und finanzieller Erfolg;

- einen unnatürlich großen haben: bedeutet Glück;

- ein geschwollener: es wird einem im Leben mehr Gutes als Böses beschieden sein;

- zwei oder mehrere besitzen: eine ungewöhnlich rasche, jedoch eventuell nicht dauerhafte Karriere wird einem prophezeit;

- Kopfschmerzen haben: man wird von Sorgen niedergedrückt; Geldverluste und Verlust guter Kundschaft;

- ein Tierkopf sehen: die Wünsche bewegen sich nur auf niederem Niveau; man ist nur an Materiellem interessiert;

- eines Hundes oder Esels haben: bedeutet Dienstbarkeit;

- eines Vogels haben: bringt Sehnsucht, in die weite Welt hinaus zu wandern;

- eines wilden Tieres haben: man wird seine Feinde überwinden;

- einen sich aufsetzen: man ist von einer Einbildung beschwert;

- einen verwunden, einschlagen, abschlagen oder selbst geköpft werden: bringt Unglück; derzeit plagen einem eine Menge Probleme;

- sich den Kopf waschen: ist das Vorzeichen eines drohenden Unglücks und danach hohe Würden; auch: prominente Menschen vertrauen auf Ihr Urteil und auf Ihren guten Rat;

- einen kahlen sehen: bringt schlechte Nachrichten;

- Kopfnicken: überschätze nicht die eigene Kraft; eine Warnung vor Krankheit;

- sich am Kopf kratzen: Fremde werden einem durch ihre Schmeicheleien auf die Nerven gehen, denn diese sollen einem – der eigenen Meinung nach – nur gewogen machen.













Lexikon Traumdeutung A - Z
Nach oben Nach unten
 

Traumdeutung Kopf

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alien Space :: Lexikon A - Z :: Traumdeutung :: Traumdeutung | K-